Seminar Bewachte Logiken und Automaten

WS 2017/18

Anmeldung

  • Studierende in Mathematik-Studiengängen können sich per Email an seminar [AT] logic.rwth-aachen.de bewerben. Bitte geben Sie dazu Ihren vollständigen Namen, Matrikelnummer, Studiengang, Fachsemester und Ihre Vorkenntnisse (insbesondere an unserem Lehrgebiet besuchte Vorlesungen) an.
  • Studierende in Informatik-Studiengängen können sich über die zentrale Vergabe von Seminarplätzen bewerben.

Organisation

Die Veranstaltung wird als Blockseminar angeboten. Die Vorträge werden am Ende des Semesters wahlweise auf deutsch oder englisch in unserem Seminarraum (4116, E1, Ahornstr. 55) gehalten.

Vortragsdauer: 30 Minuten.

Die Vorträge finden statt am:

  • Montag, 05. Februar
  • Mittwoch, 07. Februar

Zeitplan

06.11.17Gliederung
12.12.17Erste Version der Ausarbeitung
10.01.18Endgültige Fassung
22.01.18Folien
05.02. / 07.02.Vorträge (unser Seminarraum 4116)

Programm

Montag, 05. Februar
10:0010:40Miriam WagnerBewachte Fragmente und Bisimulationsinvarianz
10:4011:20Isabel KlöterEntscheidbarkeit, Komplexität und EME von GF
11:2012:00Isabelle GlasmacherCharakterisierungssatz für GF
12:0013:00Pause
13:0013:40Domenic QuirlEntscheidbarkeit des vollständigen μ-Kalküls
Mittwoch, 07. Februar
11:0011:40Leon BohnEndliche Erfüllbarkeit des vollständigen μ-Kalküls
11:4012:20Timo SchummBisimulationsinvariantes MSO entspricht μ-Kalkül
12:2013:00Marcel StrohmannBisimulationsinvariantes GSO entspricht μGF
13:0013:40Lars BeckersBewachte Negation
Donnerstag, 15. März
11:0011:30Alina IbachInterpolation und Beth-Definierbarkeit

Themen

ThemaVortragende(r)Betreuer(in)Literatur
Bewachte Fragmente und BisimulationsinvarianzMiriam WagnerM. Hoelzel[GO14, ANB98]
Entscheidbarkeit, Komplexität und EME von GFIsabel KlöterS. Schalthöfer[Gr99d, Hod02]
Charakterisierungssatz für GFIsabelle GlasmacherM. Hoelzel[Gr02, ANB98]
Interpolation und Beth-DefinierbarkeitAlina IbachS. Schalthöfer[HMO99, HM02]
Entscheidbarkeit des vollständigen μ-KalkülsDomenic QuirlR. Wilke[Var98]
Entscheidbarkeit von μGFPhillip WhittingtonR. Wilke[GW99]
Endliche Erfüllbarkeit des vollständigen μ-KalkülsLeon BohnR. Wilke[Boj02]
Bisimulationsinvariantes MSO entspricht μ-KalkülTimo SchummF. Reinhardt[JW96]
Bisimulationsinvariantes GSO entspricht μGFMarcel StrohmannF. Reinhardt[GHO02]
Bewachte NegationLars BeckersK. Dannert[BCS11, CL13]

Literatur

Zuordnung

  • Informatik (B.Sc.)/Seminare
  • Informatik (B.Sc.)/Zusätzliche Veranstaltungen
  • Informatik (M.Sc.)/Theoretische Informatik
  • Mathematik (B.Sc.)
  • Mathematik (M.Sc.)/Reine Mathematik
  • Mathematik (GYM+GS,BK,SII)/Mathematik
  • TK 2. Fach-Grundlagen der Informatik (M.Sc.)/Seminar

Voraussetzungen

  • Modul Mathematische Logik
  • Grundkenntnisse der Automatentheorie
  • für B.Sc. Informatik: bestandenes Modul "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (Proseminar)"

Rückfragen

Erich Grädel, Matthias Hoelzel, Frederic Reinhardt, Svenja Schalthöfer, Richard Wilke