Mathematische Logik

SS 2021

Aktuelles

  • Alle Prüfungsergebnisse sind in RWTHonline eingetragen.

  • Die Übungsblätter sind nun auch weiter unten auf der Webseite zu finden. Bitte beachten Sie, dass Sie die Lernmaterialien nicht auf anderen Seiten veröffentlichen dürfen.

  • Klausuranmeldung: Bitte vergessen Sie nicht, sich über RWTHonline zur Klausur anzumelden (Ersttermin oder Zweittermin). Beachten Sie die jeweiligen Anmeldefristen für die Klausurtermine.

  • Die Veranstaltung wird über den Moodle-Lernraum abgehalten. Ihre Übungspunkte (und später Klausurergebnisse) werden im MaLo-Portal angezeigt. Bei Problemen können Sie eine E-Mail an Lovro Mrkonjić schreiben.

→ MaLo-Portal ←

Im MaLo-Portal können Sie Ihre Übungspunkte und später die vorläufigen Klausurergebnisse einsehen.

Lernmaterialien

Die aktuellen Lernmaterialien sind im Moodle-Lernraum verfügbar. Bitte beachten Sie, dass die Materialien auf dieser Seite während des Semesters nicht aktualisiert werden.

Downloads

Übungen

Prüfungsleistung

Achtung: Die Informationen zur Klausur auf dieser Webseite sind nicht bindend, da das Format sich kurzfristig ändern kann. Aktuelle Informationen finden Sie im Moodle-Lernraum der Veranstaltung. Bitte achten Sie auch auf die Fristen und Termine in RWTHonline.

Die Prüfung für das Modul Mathematische Logik findet in Form einer Klausur statt (Bearbeitungszeit 120 Minuten).

Für die Zulassung zur Klausur genügen 50% der Übungspunkte.

Inhalt

  • Aussagenlogik (Grundlagen, algorithmische Fragen, Kompaktheit, Resolution, Sequenzenkalkül)
  • Strukturen, Syntax und Semantik der Prädikatenlogik
  • Einführung in weitere Logiken (modale und temporale Logiken, Logiken höherer Stufe)
  • Auswertungsspiele, Modellvergleichsspiele
  • Beweiskalküle, Termstrukturen, Vollständigkeitssatz
  • Kompaktheitssatz und Anwendungen
  • Entscheidbarkeit, Unentscheidbarkeit und Komplexität von logischen Spezifikationen

Lernziele

Die Studierenden sollen Sachverhalte in geeigneten logischen Systemen formalisieren und mit diesen Formalisierungen umgehen, grundlegende Begriffe und Methoden der mathematischen Logik verstehen (Syntax und Semantik logischer Systeme, Folgerungsbeziehung, Erfüllbarkeit, Beweiskalküle, Definierbarkeit, etc.), die Ausdrucksstärke und Grenzen logischer Systeme beurteilen können sowie einige der fundamentalen Resultate der mathematischen Logik des 20. Jahrhunderts (z.B. Vollständigkeitssatz, Kompaktheitssatz, Unentscheidbarkeit der Prädikatenlogik) kennenlernen und ihre Bedeutung für Mathematik und Informatik verstehen.

Literatur

[1]S. Burris. Logic for Mathematics and Computer Science. Prentice Hall, 1998.
[2]R. Cori and D. Lascar. Logique mathématique. Masson, 1993.
[3]H. Ebbinghaus, J. Flum, and W. Thomas. Einführung in die mathematische Logik. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 1986.
[4]M. Huth and M. Ryan. Logic in Computer Science. Modelling and reasoning about systems. Cambridge University Press, 2000.
[5]B. Heinemann and K. Weihrauch. Logik für Informatiker. Teubner, 1992.
[6]H. K. Büning and T. Lettman. Aussagenlogik: Deduktion und Algorithmen. Teubner, 1994.
[7]S. Popkorn. First Steps in Modal Logic. Cambridge University Press, 1994.
[8]W. Rautenberg. Einführung in die Mathematische Logik. Vieweg, 1996.
[9]U. Schöning. Logik für Informatiker. Spektrum Verlag, 1995.
[10]D. van Dalen. Logic and Structure. Springer, Berlin, Heidelberg, 1983.

Zuordnung

  • Informatik (B.Sc.)/4. Semester
  • Mathematik (B.Sc.)/Mathematik (WS)/4. Semester
  • Mathematik (B.Sc.)/Mathematik (WS)/6. Semester
  • Mathematik (B.Sc.)/Mathematik (SS)/5. Semester
  • Informatik (S II)
  • Mathematik (S II)/Hauptstudium/B: Algebra und Grundlagen der Mathematik

Voraussetzungen

  • Mathematische Grundkenntnisse aus den Vorlesungen Diskrete Strukturen und Lineare Algebra
  • Grundkenntnisse über Berechenbarkeit und Komplexität

Nachfolgeveranstaltungen

  • Algorithmische Modelltheorie
  • Mathematische Logik II
  • Quantum Computing
  • Logik und Spiele
  • weitere Spezialvorlesungen zur Mathematischen Logik

Wiederholung

Jedes Jahr im Sommersemester

Rückfragen

Lovro Mrkonjić, Erich Grädel